Kindertagespflege Trippel-Trappel
© Kindertagespflege Trippel-Trappel * Stephanie Holschbach

Mein Konzept

Ab dem ersten Lebenstag

nehmen Kinder ihre Umwelt war und lernen. Jedes Baby ist durch Blicke, Gesten, Bewegungen und vorsprachliche Laute zu einem Dialog fähig. Auch ganz kleine Forscher wollen ihren Wissensdurst selbständig stillen! Das Freispiel nimmt deshalb bei mir einen wichtigen Teil ein, um die Selbstbildungsprozesse zu fördern. Kinder wollen selbständig lernen; und das von Geburt an. Daher brauchen sie Lernprozesse, bei dnen Erfahren, Entdecken und Erforschen am Anfang stehen. Lernprozesse, die Bewegung, Sinneswahrnehmung und Erkenntnis aus eigenem Handeln heraus verknüpfen. Besonders in den ersten Lebensjahren werden die Grundlagen für das ganze Leben geschaffen. Die emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder sollen mit Verstand, Verständnis und viel Liebe und Wärme altersgerecht gefördert werden.

Kinder begegnen uns

mit der ihnen eigenen Persönlichkeit auf der Suche nach ihrer Identität. Sie sind offen für Alles. Sie sind neugierig, experimentierfreudig und lernbegierig. Mir ist daher sehr wichtig, diese Neugierde und Wissbegierde durch ein entsprechendes Spielangebot und Aktivitäten zu erhalten und auf unterschiedlichste Art und Weise zu fördern. Jedes Kind wird als eigenständige Persönlichkeit respektiert, welches seine Gefühle im Alltag ausdrückt, Konflikte auch selbst zu lösen versucht und andere wichtige soziale Erfahrungen mit anderen Kindern macht.

In der Tagespflege

erleben die Kinder in familienähnlicher Atmosphäre alltägliche Situationen, mit Aufgaben, die sie selbst zu bewältigen lernen und so zur Selbständigkeit erzogen werden. In den Räumen können sich die Kinder sicher und frei bewegen. Die Gesundheit der Kinder zu fördern und ihnen eine gesunde Lebensweise nahe zu bringen, sind für mich wichtige Aufgaben.

Kinder brauchen Momente

wo sie sich einfach auch mal unbeobachtet und frei fühlen. Durch Lesen, Singen und Reimen, werden die Kinder angeregt mit ihrer Sprache zu experimintieren. Basteln, Malen, eine große Höhle aus Decken und Kissen bauen, oder einfach nur eine Puppenküche, in der die Kid‘s sich tolle Gerichte kochen können, sind wichtig für die Entwicklung ihrer Kreativiutät und Fantasie. Mir ist sehr wichtig, dass die Kinder genügend Zeit haben ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten auszuprobieren und zu verarbeiten. Darum spielt das Freispiel bei uns eine große Rolle. Die überschaubare Gruppengröße von maximal fünf Kindern ermöglicht individuelle Förderung genau so wie die Stärkung des Sozialverhaltens der Kinder im gemeinsamen Spiel. So lernen sie andere zu respektieren, zu Teilen und Emotionen auszuleben.

Ein strukturierter Tagesablauf

hilft den Kindern sich schneller zurecht zu finden und gibt ihnen Sicherheit im neuen Umfeld. Die Kinder lernen, dass feste Regeln ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens sind; sowohl im Umgang miteinander, als auch im öffentlichen Leben. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Kinder Raum haben um sich auszutoben und frei zu bewegen. Die Natur ist ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder. Die Aufenthalte im Freien sind ein wichtiger Teil unseres Alltags in der Tagesgruppe. Den Kindern soll ermöglicht werden, herumzutollen und sinnhafte Erfahrungen zu machen. Dazu gehört auch, sich einmal richtig schmutzig machen zu dürfen!
An- fragen für 2020 sind  möglich
leider keine Plätze mehr frei

Mein Konzept

Ab dem ersten Lebenstag

nehmen Kinder ihre Umwelt war und lernen. Jedes Baby ist durch Blicke, Gesten, Bewegungen und vorsprachliche Laute zu einem Dialog fähig. Auch ganz kleine Forscher wollen ihren Wissensdurst selbständig stillen! Das Freispiel nimmt deshalb bei mir einen wichtigen Teil ein, um die Selbstbildungsprozesse zu fördern. Kinder wollen selbständig lernen; und das von Geburt an. Daher brauchen sie Lernprozesse, bei dnen Erfahren, Entdecken und Erforschen am Anfang stehen. Lernprozesse, die Bewegung, Sinneswahrnehmung und Erkenntnis aus eigenem Handeln heraus verknüpfen. Besonders in den ersten Lebensjahren werden die Grundlagen für das ganze Leben geschaffen. Die emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder sollen mit Verstand, Verständnis und viel Liebe und Wärme altersgerecht gefördert werden.

Kinder begegnen uns

mit der ihnen eigenen Persönlichkeit auf der Suche nach ihrer Identität. Sie sind offen für Alles. Sie sind neugierig, experimentierfreudig und lernbegierig. Mir ist daher sehr wichtig, diese Neugierde und Wissbegierde durch ein entsprechendes Spielangebot und Aktivitäten zu erhalten und auf unterschiedlichste Art und Weise zu fördern. Jedes Kind wird als eigenständige Persönlichkeit respektiert, welches seine Gefühle im Alltag ausdrückt, Konflikte auch selbst zu lösen versucht und andere wichtige soziale Erfahrungen mit anderen Kindern macht.

In der Tagespflege

erleben die Kinder in familienähnlicher Atmosphäre alltägliche Situationen, mit Aufgaben, die sie selbst zu bewältigen lernen und so zur Selbständigkeit erzogen werden. In den Räumen können sich die Kinder sicher und frei bewegen. Die Gesundheit der Kinder zu fördern und ihnen eine gesunde Lebensweise nahe zu bringen, sind für mich wichtige Aufgaben.

Kinder brauchen Momente

wo sie sich einfach auch mal unbeobachtet und frei fühlen. Durch Lesen, Singen und Reimen, werden die Kinder angeregt mit ihrer Sprache zu experimintieren. Basteln, Malen, eine große Höhle aus Decken und Kissen bauen, oder einfach nur eine Puppenküche, in der die Kid‘s sich tolle Gerichte kochen können, sind wichtig für die Entwicklung ihrer Kreativiutät und Fantasie. Mir ist sehr wichtig, dass die Kinder genügend Zeit haben ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten auszuprobieren und zu verarbeiten. Darum spielt das Freispiel bei uns eine große Rolle. Die überschaubare Gruppengröße von maximal fünf Kindern ermöglicht individuelle Förderung genau so wie die Stärkung des Sozialverhaltens der Kinder im gemeinsamen Spiel. So lernen sie andere zu respektieren, zu Teilen und Emotionen auszuleben.

Ein strukturierter Tagesablauf

hilft den Kindern sich schneller zurecht zu finden und gibt ihnen Sicherheit im neuen Umfeld. Die Kinder lernen, dass feste Regeln ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens sind; sowohl im Umgang miteinander, als auch im öffentlichen Leben. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Kinder Raum haben um sich auszutoben und frei zu bewegen. Die Natur ist ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder. Die Aufenthalte im Freien sind ein wichtiger Teil unseres Alltags in der Tagesgruppe. Den Kindern soll ermöglicht werden, herumzutollen und sinnhafte Erfahrungen zu machen. Dazu gehört auch, sich einmal richtig schmutzig machen zu dürfen!
Kindertagespflege Trippel-Trappel
leider keine Plätze mehr frei
© Kindertagespflege Trippel-Trappel * Stephanie Holschbach
An- fragen für 2020 sind  möglich